Sa. 8. bis So. 15.7.17
im Stadtraum

Die andere Seite – Dietenbach-Festspiele

Ein Stadtraum-Projekt der Zukunft

Bis 2023 soll auf dem Dietenbachgelände ein neuer Stadtteil für Freiburg gebaut werden. Die an beide Seiten des Geländes angrenzenden Viertel Weingarten und Rieselfeld stehen für gegensätzliche stadtplanerische Tendenzen und Einwohnerstrukturen. In den Siebziger Jahren wurde in Weingarten auf Plattenbauten gesetzt, um Platz für kollektive Grünflächen zu schaffen. Das in den Neunziger Jahren konzipierte und 2007 fertiggestellte Rieselfeld gilt deutschlandweit als Vorbild für nachhaltige und grüne Stadtplanung. Wie sieht das Zusammenleben der Zukunft aus?

Graham Smith veranstaltet gemeinsam mit der Musikerin Bernadette La Hengst und dem Regisseur Daniel Wahl das performative Stadtraumprojekt »Die andere Seite«, um zusammen mit Bewohnerinnen und Bewohnern aus den angrenzenden Stadtvierteln künftige Formen des Zusammenlebens auf spielerische und künstlerische Weise zu erproben und zu befragen.

Vom 8. bis zum 15. Juli 2017 entsteht im Dietenbachpark aus fast tausend Paletten ein Festspielgelände mit Schauplätzen, Ausstellungsräumen und Orten zum Verweilen, das konkretes utopisches Denken möglich macht – Luftschlösser und praktische Ideen nebeneinander stellt. Acht Tage Heterotopie.

Nähere Infos finden sich hier auf dem Projektblog.